Amnesty International ai-Gruppe Hamm

Impressum | Login

ai-Gruppe Hamm

StartseiteVHS-Vortragsveranstaltung: FUßballWM 2018 in Russland - Menschenrechte und Zivilgesellschaft

>> <<

Was ist auf dem Bild zu sehen?

19.04.2018, 19.30 Uhr Infostand anlässlich der VHS-Veranstaltung:

Fußball-WM 2018 in Russland - Menschenrechte und Zivilgesellschaft

„Menschenrechte als Spielwiese?! Warum demokratische Errungenschaften bei großen Fußballturnieren immer wieder auf dem Prüfstand stehen“

am Donnerstag, 19.04.2018 um 19.30 im Heinrich-von-Kleist-Forum findet anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland die VHS-Veranstaltung „Menschenrechte als Spielwiese?! Warum demokratische Errungenschaften bei großen Fußballturnieren immer wieder auf dem Prüfstand stehen“ statt, wo auch die Amnesty-Gruppe Hamm mit einem Info-Tisch vertreten ist. Referent ist Ronny Blaschke. Korruption, Diskriminierung, Vertreibung: Seit Jahren gehen große Sportereignisse mit der Aushöhlung von Menschenrechten einher. Deutlich wird das nun wieder bei der anstehenden Fußball-WM in Russland. Steuergeld in Millionenhöhe versickerte in dunklen Kassen, auf den Baustellen schufteten auch Arbeiter aus Nordkorea und die Menschenrechte werden weiterhin missachtet. Wie sollten sich Demokratien dazu verhalten. Auf einer Diskussionsveranstaltung soll die Situation in Russland in einen größeren Zusammenhang gestellt werden.

Als Journalist und Autor berichtet Ronny Blaschke über die gesellschaftlichen Hintergründe des Fußballs, u. a. für die Süddeutsche Zeitung und den Deutschlandfunk. In vier Büchern hat er sich mit der Diskriminierung im Sport beschäftigt. Aktuell beleuchtet er mit Blick auf die Fußball-MW 2018 das Thema Menschenrechte und Zivilgesellschaft. Eintritt € 5,00.

Infostand: Amnesty-Gruppe Hamm

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

Herzlich willkommen bei der amnesty-Gruppe Hamm

Seit über 50 Jahren (Gründung 1961) setzt sich amnesty international für die Verwirklichung der Menschenrechte ein. Mit mehr als einer Million Mitgliedern und UnterstützerInnen in über 140 Staaten wurden wir zu einer erdumspannenden Bewegung, die von der Öffentlichkeit gehört und von Regierungen gefürchtet wird.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen bildet die Grundlage der Arbeit von ai. Wir setzen uns für den Schutz des Einzelnen vor schwerwiegenden Verstößen der Menschenrechte ein. Wann immer diese Rechte verletzt werden, wird ai aktiv. Die Menschen- rechtsorganisation startet u.a. weltweit Aktionen

Zur Freilassung von gewaltlosen politischen Gefangenen
Zugunsten fairer und zügiger Gerichtsverfahren für alle politischen Gefangnen,
Gegen grausame Behandlung, Folter und Todesstrafe,
Zum Schutz politischer Flüchtlinge
Gegen den Transfer von Waffen, falls diese zu Menschenrechts-verletzungen im Empfängerland führen,
Gegen Verstöße bewaffneter politischer Gruppen wie Geiselnahme und Folter

Auch hier vor Ort in Hamm setzen sich die Mitglieder von ai-Hamm für die Einhaltung der Menschenrechte ein. Die Menschenrechtsarbeit und die Möglichkeiten zur Mitarbeit wollen wir auf den folgenden Seiten vorstellen. Wir wünschen Ihnen einen informativen Besuch und freuen uns über weitere Fragen und Anregungen. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder senden Sie eine Email an info@amnesty-hamm.de . (Ein Kontaktformular finden Sie unter der Rubrik Unsere Gruppe .)

Geplante Aktionen für 2017 finden Sie unter Aktionen2017. (bitte anklicken)

Ältere Beiträge über unsere Arbeit finden Sie in unserem Archiv. (bitte anklicken)